Webinar: Honorarkalkulation auf Grundlage der neuen HOAI 2021 (27.04.2021, 16:00-17:30 Uhr + weitere Termine)

Die neue HOAI 2021 kennt nur noch Basiswerte. Die Mindest- und Höchstsätze beschreiben nur noch die Orientierungsspanne für das Honorar. Damit besteht nun erstmalig die Chance, das Honorar aufwands- und kostenorientiert zu kalkulieren und vertraglich zu vereinbaren. Dies ist umso wichtiger, da die Tafelwerte der HOAI 2021 bereits 9 Jahre lang nicht erhöht wurden und unvermindert auf der Basis einer HOAI 2013 weiter gelten.

Grundlage für die Kalkulation sind zukünftig noch mehr die eigenen Bürokosten und Stundensätze. Sie sind der Ausgangspunkt für auskömmlichere Preise.

Im Webinar am 27.04.2021 erklärt Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Kfm. Thomas Benz von 16:00-17:30 Uhr die Kalkulationsgrundlagen von Honoraren, die sich auf Basis der HOAI 2021 vereinbaren lassen. Weitere Termine: 23.02.2021 und 23.03.2021.

Anlass:

Ein jahrelanger Rechtsstreit zwischen der Bunderepublik Deutschland und der Europäischen Kommission führte im letzten Jahr mit einem richtungsweisenden Urteil des EuGH zu der Gewissheit, dass die bei uns im nationalen Recht vorgesehenen Mindestsätze der HOAI gegen gültiges EU-Recht verstoßen. Mit der neuen HOAI 2021 sind diese Mindest-, aber Höchstsätze, endgültig Geschichte. Für viele Planungs- und Bauleitungsaufträge besteht jetzt die Chance, in Honorarverhandlungen mit dem Bauherren auskömmlichere Honorare durchzusetzen. Dies war in der Vergangenheit, z.B. beim Planen und Bauen im Bestand oder bei Honorarnachträgen oft nicht möglich. Nun können aufwandsorientierte und kostendeckende Honorare, nachvollziehbar kalkuliert, vereinbart werden. Die Tafelwerte der HOAI – nun Basiswerte – dienen nur noch als Vergleichsmaßstab.

Zielgruppe:

[*]Inhaber, Gesellschafter und Partner von Planungsbüros mit Honorarverantwortung
[*]Mitarbeitende der kaufmännischen Verwaltung, dem Controlling und dem Vertragswesen
[*]Führungskräfte mit Budgetverantwortung

Inhalt:

[*]Wegfall der Mindestsätze als Chance – Folgen des EuGH-Urteils für die HOAI
[*]Die Änderungen im Überblick – was ist neu?
[*]Kalkulation auskömmlicher Honorare: Vollkostendeckung und Aufwandsabschätzung im Vergleich mit dem Basiswert nach HOAI
[*]Bürogemeinkostenfaktor und Stundensatzkalkulation
[*]Freie Honorarvereinbarung – mehr unternehmerische Verantwortung für Planer

Honorar:             

[*]Mitglieder im Qualitätsverbund Planer am Bau: 45 €
[*]Nichtmitglieder: 90 €
[*]Teilnehmeranzahl begrenzt auf maximal 70 Personen

jeweils inkl. Mehrwertsteuer inkl. Vortragsunterlagen des Referenten im PDF-Format

Referent:

[*]Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Kfm. Thomas Benz
Qualitätsverbund Planer am Bau
tb@planer-am-bau.de

90,00 EUR

Eventdatum: Dienstag, 27. April 2021 16:00 – 17:30

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

QualitätsVerbund Planer am Bau
Brunnenwiesen 9
73105 Dürnau
Telefon: +49.7164.1498350
Telefax: +49.7164.146089
http://www.Planer-am-Bau.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Tags: Categories: Webinar