Usability (Benutzerfreundlichkeit) und User Experience (Benutzererlebnis) sind entscheidende Faktoren für den Erfolg von Software-Produkten und interaktiven Systemen. Nur wenn Ihre Produkte effektiv und effizient bedienbar sind, sind die Benutzer zufrieden, nutzen sie gerne und sind damit erfolgreich.

In einem menschzentrierten Entwicklungsprozess sind anwender- und aufgabengerechte Produkte kein Zufall, sondern die Regel. Die Norm DIN EN ISO 9241 Teil 210 beschreibt einen menschzentrierten Entwicklungsprozess, der Sie bei der Entwicklung interaktiver Systeme unterstützt.

Im Seminar lernen Sie den Prozess im Detail kennen und erwerben dabei das notwendige Wissen, um die Prüfung zum zertifizierten Usability und User Experience Professional erfolgreich zu bestehen.

Ziel der Weiterbildung

Das Seminar vermittelt die theoretischen Grundlagen des Usability Engineering und die Fertigkeiten, einen menschzentrierten Entwicklungsprozess aufzusetzen und in Projekten erfolgreich durchzuführen.

Im Seminar werden folgende Fragen behandelt:
> Wie erhebe ich in meinen Software-Projekten die Erfordernisse der Anwender?
> Wie leite ich daraus die Nutzungsanforderungen ab?
> Wie entwickle ich auf dieser Basis eine Benutzungsoberfläche?
> Wie nutze ich Usability Engineering in meiner täglichen Arbeit?

Sie erlernen in praxisnahen Übungen Techniken und Methoden des Usability Engineering, die Sie befähigen, die Entwicklung eines Softwareprodukts so durchzuführen, dass ein möglichst einfach zu bedienendes und den Anwender zufriedenstellendes Produkt entsteht.

Die Kenntnis dieser Methoden hilft Ihnen,
> in kurzer Zeit erfolgreiche Produkte zu entwickeln
> die Entwicklung interaktiver Produkte optimal zu planen
> langfristig Kosten zu sparen
> Ihre Kunden und Mitarbeiter zufrieden zu stellen.

OPTIONALE PRÜFUNG
Das Seminar orientiert sich am Lehrplan des International Usability and User Experience Board (UXQB). Es schließt auf Wunsch mit der Prüfung zum „UXQB® Certified Professional for Usability and User Experience – Foundation Level (CPUX-F)” ab (Prüfungsgebühr 300,- EUR, für Mitglieder der German UPA 240,- EUR).
Die Prüfung beginnt am 3. Tag um 15:00 Uhr.

Dieses Zertifikat ist von der UPA (Usability Professionals Association) und zahlreichen Firmen anerkannt. Inhaber des Zertifikats können damit nachweisen, dass sie mit der Begriffswelt des Usability Engineerings vertraut sind, die grundlegenden Techniken und Methoden zur Entwicklung ergonomischer Bedienoberflächen kennen und wissen, wie diese angewendet werden.

Sie erhalten Qualität

Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Eventdatum: 27.09.21 – 29.09.21

Eventort: Ostfildern

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

TAE – Technische Akademie Esslingen e.V.
An der Akademie 5
73760 Ostfildern
Telefon: +49 (711) 34008-0
Telefax: +49 (711) 34008-27
http://www.tae.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Tags: Categories: Seminar